Zurück zum Praxisprofil

Kinesiologie

Kinesiologie ist ein bioenergetisches Diagnose- und Therapieverfahren. Der Amerikaner George Goodheart, Doctor of Chiropractic, entwickelte in den 60er Jahren die Applied Kinesiology. Seit dieser Zeit sind verschiedene Richtungen in der Kinesiologie entstanden, wie Touch for Helth von Dr. John F. Thie, die Psychokinesiologie und Neuralkinesiologie von Dr. Klinghardt.

In meiner Praxis bevorzugen wir den Armlängenreflex (AR) nach Raffael van Assche
zur Diagnose- undTherapiefindung meist in Zusammenhang mit dem
Skasys-Testsystem ein.
(siehe bei Physioenergetik).

Die Kinesiologie beruht auf der Testung von Störungen (psychisch, chemisch, strukturell) unter Verwendung verschiedener Muskelteste, die dies in Form einer veränderten Muskelreaktion anzeigen.

Diese Muskelreaktionen werden ausgenutzt, um eine so herausgefundene Störung durch die entsprechenden Therapeutika oder auch andere Verfahren zu behandeln.

Indikationen für die Kinesiologie:
Dysbiosetestung, Testung von Nährstoffmangelzuständen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Testung von Schwermetallen u.a. Stoffen, entzündliche Erkrankungen wie Rheuma, Hauterkrankungen, Wirbelsäulenprobleme, Kopfschmerzen, Migräne, cerebrale Dysfunktion, hormonelle Störungen, Menstruationsbeschwerden, Prämenstruelles Syndrom, Herddiagnostik, Testung von Zahnersatzmaterialen, Übergewicht, Ängste, Verdauungsstörungen. Dies ist nur eine kleine Auswahl der möglichen Erkrankungen, die durch die Kinesiologie behandelt werden können.

Zurück zum Anfang